Akzeptieren sie die verwendung von cookies, um ein besseres erlebnis auf unserer website zu gewährleisten ?

Erfahren Sie mehr

Unsere übrigen Standorte

Musée Dräi Eechelen

Adresse

5, Park Dräi Eechelen

L-1499 Luxembourg

T. (+352) 26 43 35

E. email hidden; JavaScript is required

Festung, Geschichte, Identitäten

Das restaurierte Reduit des Fort Thüngen ist ein außergewöhnliches historisches Gebäude. 1732-33 errichtet, beherbergt es seit 2012 das Museum Dräi Eechelen.

Jede Kasematte der Dauerausstellung veranschaulicht jeweils eine Zeitspanne aus der Vergangenheit der Festung, und ihren Einfluss auf die luxemburgische Geschichte. Beginnend im späten Mittelalter mit der Einnahme der Stadt durch die Burgunder 1443, an endet der Rundgang 1903 mit dem Bau der Adolphe-Brücke. 600, zum größten Teil noch nie ausgestellte Objekte und Originaldokumente, waren, illustrieren den Reichtum der Sammlungen. In einem eigens eingerichteter Raum werden historische Fotografien der Stadt und Festung gezeigt.

Die Architektur des historischen Reduits ist an sich das wichtigste Ausstellungsobjekt. Mit seinen spektakulären unterirdischen Gängen und Minen ist es größtenteils im Zustand seiner letzten Bauphase von 1836/37 erhalten.

Der Multimediabereich lädt den Besucher ein, die audiovisuellen Dokumentationen sowie die interaktive Datenbank zu erforschen. Die kostenlos erhältlichen Audioguides auf Deutsch, Französisch, Englisch oder Luxemburgisch bieten detaillierte Erklärungen zu ausgewählten Objekten an.

Das Auditorium stellt seine Räumlichkeiten für Konferenzen oder audiovisuelle Projekte zur Verfügung.. Auf der ersten Etage finden Zeitausstellungen statt.

Large 11
Large 12
Large 13
Large 14
Large 15

Villa von Echternach

Eine römische Stätte im Land der Treverer

Im Umland der kleinen idyllischen Stadt Echternach befindet sich eine römische Villa - es handelt sich um eine der größten und reichsten ländlichen Anwesen im Umfeld des römischen Trier - der Augusta Treverorum.

Inmitten von weiten landwirtschaftlichen Fläche erstreckt sich ein von einer Mauer umgebener Hof über zehn Hektar. Das dazugehörige Herrenhaus wird 1975/76 während Bauarbeiten eines künstlichen Sees entdeckt, als Bagger auf die Überreste der Mauer stoßen, die sich nur wenige Zentimeter unter der Erde befindet. Nach 15 Monaten Ausgrabungsarbeiten ist das Herrenhaus freigelegt.

Dieser wahrhaftige Palast zählte nicht weniger als 40, später sogar 70 Zimmer im Erdgeschoss - mit Säulengängen, Innenhöfen, Wasserbecken, Verkleidungen aus Marmor, Mosaikfußböden und einer Fußbodenheizung.

Das Herrenhaus, dessen Fundament, Keller und Zierbecken erhalten geblieben sind, lädt zum Erkunden ein. Ebenso kann der Besucher durch eine weinüberwachsene Pergola und einen römischen Garten spazieren, in dem mehr als 70 Heil- und Zierpflanzen zu sehen sind.

Ein kleines Informationszentrum ermittelt ein lebendiges und detailgetreues Bild des täglichen Lebens in der römischen Villa. Rekonstruierte Szenen mit lebensgroßen Figuren sowie Modelle ermöglichen einen Einblick in das Innere der Villa: luxuriöse Thermen, prächtige Empfangsräume, Küche und Räume des privaten Wohnbereichs...

Für die jungen Besucher bietet die Villa eine Vielfalt an schulischen und außerschulischen Aktivitäten. Videoprojektionen über das Leben im römischen Zeitalter und ein Souvenirshop sind ebenfalls Teil des Angebots.

Large 16
Large 17
Large 18
Large 19
Large 20
Large 21

Adresse

Echternacher See

L-6478 Echternach

GPS N49°80'416°O6°41'197

T. (+352) 26 72 09 74

Öffnungszeiten

Dieser Standort ist vom 7. April bis zum 27. September 2020 geöffnet.

Montag:
geschlossen
Dienstag-Sonntag:10 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr

Feiertage:

13.04. Ostermontag:10 - 17 Uhr
01.05. Tag der Arbeit:10 - 17 Uhr
09.05. Europatag

10 - 17 Uhr

21.05. Christi Himmelfahrt:10 - 17 Uhr

01.06. Pfingstmontag:

10 - 17 Uhr
23.06. National Feiertag:geschlossen
15.08. Mariä Himmelfahrt:10 - 17 Uhr

Eintritt frei!

Führungen

Einzelbesucher

Regelmäßige Führungen(gratis)
Jeden Sonnatg um15 Uhr
(LU/DE/FR/EN oder NL)

Gruppenführungen (≥ 10)

Nur auf Anfrage (Preis: 80 Euro)

Informationen und Anmeldungen

T. (+352) 47 93 30-214

E. email hidden; JavaScript is required