Akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um eine bessere Erfahrung auf unserer Website zu gewährleisten ?

Erfahren sie mehr

Von „Dr. No“ bis „Goldeneye“ Der Kalte Krieg im Spiegel der James-Bond-Filme

    Category:
  • Vortrag
  •  :
    • 22.09.2016 - 18:00 > 20:00 - LU

Der erste Film der Bond-Reihe, Dr. No, erschien im Oktober 1962 auf dem Höhepunkt der Kubakrise, und bis zum endgültigen Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 wurden nicht weniger als fünfzehn weitere Bond-Filme produziert. Keine andere Figur der Filmgeschichte ist thematisch so eng mit der Epoche des Kalten Krieges verknüpft wie der britische Geheimagent im Dienste Ihrer Majestät, James Bond.

Die Missionen von 007 spielten sich während mehreren Jahrzehnten in einer zweigeteilten Welt ab, die geprägt war von dem ideologischen Konflikt zwischen der USA und der Sowjetunion. Dieser geopolitische Kontext und seine Themen - Spionage, Sabotage, atomare Aufrüstung, die Eroberung des Weltalls usw. - fanden auch in den Bond-Filmen regelmäßig ihren Raum.