Akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um eine bessere Erfahrung auf unserer Website zu gewährleisten ?

Erfahren sie mehr

Kassenobligation – 10 Luxemburger Franken 1924, Projektentwurf von Auguste Trémont (1892-1980)

    Category:
  • Renc'Art
  • Führung
  •  :
    • FR - 12:30 - 2 April 2019
    • FR - 19:00 - 4 April 2019
    • DE - 12:30 - 9 April 2019
    • DE - 19:00 - 11 April 2019
    • EN - 12:30 - 16 April 2019
    • EN - 19:00 - 18 April 2019
    • LU - 12:30 - 23 April 2019
    • LU - 19:00 - 25 April 2019

Auch wenn das numismatische Werk von Auguste Trémont (1892-1980) sehr klein ist, so ist es doch von hoher Qualität. Dieser luxemburgische Künstler ist hauptsächlich für seine Tierskulpturen bekannt, aber mehrere seiner Werke sind im Münzkabinett zu entdecken...

Im Jahr 1924 schuf Trémont Skizzen für einen Geldschein. Auf der einen Seite ist das Porträt der Großherzogin Charlotte abgebildet und auf der anderen eine Allegorie der Landwirtschaft und ein Hüttenarbeiter. Interessant sind die Unterschiede zwischen den Entwürfen des Künstlers und der gedruckten Banknote. Auf der Rückseite des Bogens mit der Pastellskizze, welche den Arbeiter darstellt, kann man die ausgeschnittene Zeichnung eines Panthers sehen, das emblematische Tier von Trémonts künstlerischem Schaffen.